Willkommen

Navigation


 
Antwort Themen-Optionen
Alt 27.03.10, 22:52   #1 (Permalink)
Benutzerbild von bananana
Mitglied seit: Jul 2009
Beiträge: 16
bananana ist offline
bananana
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Hallo, ich würde gerne ein Ebook von epub format ins pdf format umwandeln.

Kann mir jemand ein Programm, mit dem das machbar ist nennen? mit calibre entstehen probleme mit sonderzeichen - statt ä oder ü'S ahb ich dann "&$(" ungefär solche zeichenketten.


mfg

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
3 Benutzer
   

Download 27.03.10, 22:52   Top
Mitglied seit: Jul 2009
Beiträge: 16
GulliBZ
Member
 
epub zu pdf umwandeln

~ DOWNLOAD ~

epub zu pdf umwandeln

Status: Bild anzeigen

HIDE.IO - Der VPN und Privatsphärendienst der Extraklasse




Alt 16.04.10, 14:10   #2 (Permalink) Top
Benutzerbild von DeppderNation
Mitglied seit: Mar 2010
Beiträge: 5.169
DeppderNation ist offline
DeppderNation
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Willst du nicht wirklich, glaubs mir, sieht nicht schön aus.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Alt 01.07.10, 15:02   #3 (Permalink) Top
Benutzerbild von tarlucy
Mitglied seit: Jun 2010
Beiträge: 51
tarlucy ist offline
tarlucy
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Zitat:
Zitat von bananana Beitrag anzeigen
Hallo, ich würde gerne ein Ebook von epub format ins pdf format umwandeln.

Kann mir jemand ein Programm, mit dem das machbar ist nennen? mit calibre entstehen probleme mit sonderzeichen - statt ä oder ü'S ahb ich dann "&$(" ungefär solche zeichenketten.


mfg
Hallo,
mit calibre kannst Du Deine epubs in RTF wandeln (PDF wird nichts) und dann mit FreePDF (zB) in PDF drucken......wird ganz gut mach ich auch so, da ich noch kein epub fähiges Lesegerät habe.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
2 Benutzer
   
Alt 03.11.10, 07:34   #4 (Permalink) Top
Benutzerbild von Deckar
Mitglied seit: Oct 2010
Beiträge: 16
Deckar ist offline
Deckar
Member
 
epub zu pdf umwandeln

ich mache es immer so, die epub normal öffnen, alles markieren und dann bei dem Open Office.org einfügen und am ende als PDF exportieren, geht auch ganz ok.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Alt 03.11.10, 11:50   #5 (Permalink) Top
Benutzerbild von notimp
Mitglied seit: Sep 2008
Beiträge: 2.107
notimp ist offline
notimp
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Warum um alles in der Welt will man das machen?

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Alt 10.11.10, 21:15   #6 (Permalink) Top
Benutzerbild von pauwau
Mitglied seit: May 2010
Beiträge: 3
pauwau ist offline
pauwau
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Für Windows z.B mit der Adobe Digital Edition
Kostenloser download unter Adobe - Digital Editions

oder mit FB Reader for Windows ist auch eine freeware oder mit calibre öffnen und als rtf oder so abspeichern und dann in pdf wandeln...ist ganz ok!

mfg

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
24 Benutzer
   
Alt 12.12.10, 08:09   #7 (Permalink) Top
Benutzerbild von kyrael
Mitglied seit: Mar 2009
Beiträge: 11
kyrael ist offline
kyrael
Member
 
epub zu pdf umwandeln

das klingt wie... ich würde gerne meinen hummer einschmelzen und stattdessen nen trabbi draus machen lassen

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Alt 15.12.10, 08:32   #8 (Permalink) Top
Benutzerbild von Scaar
Mitglied seit: Oct 2009
Beiträge: 13
Scaar ist offline
Scaar
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Naja irgendwie verstehe ich es. Woher wollt ihr wissen das er dies nicht auf etwas lesen will wo es eben keine ePub-Reader gibt. Es ist einfach so, das man heutzutage wohl überall PDF öffnen kann aber kein ePub-Reader zur Hand hat.
Z.B. Arbeit ;p

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
6 Benutzer
   
Alt 15.12.10, 21:17   #9 (Permalink) Top
Benutzerbild von Bloodvenge
Mitglied seit: Feb 2010
Beiträge: 2
Bloodvenge ist offline
Bloodvenge
Member
 
epub zu pdf umwandeln

zum Beispiel wenn man einen Kindle hat so wie ich und der kann kein epub lesen, ich habe das gleuche Problem, und Epubs kann ich nicht mit Adobe öffnen.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
1 Benutzer
   
Alt 15.12.10, 21:23   #10 (Permalink) Top
Benutzerbild von notimp
Mitglied seit: Sep 2008
Beiträge: 2.107
notimp ist offline
notimp
Member
 
epub zu pdf umwandeln

@Bloodvenge: Bitte lern lesen. Bitte. LESEN.

Das hier zum Beispiel, und danach bedanken, damits den Beitrag wieder mal nach oben schiebt.
http://www.boerse.bz/boerse/dok...itrag.html

Und dann stellst du dich in eine Ecke und schämst dich erstmal einen Tag.

*arg* In Kurzfassung. ePubs wandelt man als Kindle Nutzer mittels Calibre ins mobi Format um. Adobe Digital Editions (uh ist das das selbe wie Reeader? *doofmodoff*) kann nicht nur epubs lesen, es ist das offizielle Standardprogramm für epub Distribution und es kann sie auch in pdfs Umwandeln.

Hummer in Trabis. Danke.

Und Schwachmaten wie der über mir machens auch noch. Und sind scheinbar stolz auf ihre kreative Leistung. h8

notimp

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
24 Benutzer
   
Alt 25.03.11, 12:22   #11 (Permalink) Top
Benutzerbild von schmusser
Mitglied seit: Jan 2011
Beiträge: 2
schmusser ist offline
schmusser
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Zitat:
Zitat von notimp Beitrag anzeigen
@Bloodvenge: Bitte lern lesen. Bitte. LESEN.

Das hier zum Beispiel, und danach bedanken, damits den Beitrag wieder mal nach oben schiebt.
http://www.boerse.bz/boerse/dok...itrag.html

Und dann stellst du dich in eine Ecke und schämst dich erstmal einen Tag.

*arg* In Kurzfassung. ePubs wandelt man als Kindle Nutzer mittels Calibre ins mobi Format um. Adobe Digital Editions (uh ist das das selbe wie Reeader? *doofmodoff*) kann nicht nur epubs lesen, es ist das offizielle Standardprogramm für epub Distribution und es kann sie auch in pdfs Umwandeln.

Hummer in Trabis. Danke.

Und Schwachmaten wie der über mir machens auch noch. Und sind scheinbar stolz auf ihre kreative Leistung. h8

notimp

danke für deine meinung.....
aber........
ich habe adobe digital und habe epub in pdf umgewandelt.......
war einfach....
toll
geht aber nur auf ...diesem pc....
ich kann sie nicht für mein table abspeichern......
und was sagst du jetzt????

mein table android 2.2

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Alt 25.03.11, 14:06   #12 (Permalink) Top
Benutzerbild von notimp
Mitglied seit: Sep 2008
Beiträge: 2.107
notimp ist offline
notimp
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Dass du jetzt nen Trabi mit DRM hast?

Wie du einen Kopierschutz entfernst erfährst du uU. auch in diesem Forum, aber nicht von mir.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
1 Benutzer
   
Alt 25.03.11, 16:44   #13 (Permalink) Top
Benutzerbild von Malli1958
Mitglied seit: Aug 2009
Beiträge: 1.215
Malli1958 ist offline
Malli1958
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Zitat:
Zitat von notimp Beitrag anzeigen
Warum um alles in der Welt will man das machen?
Ich lese auf meinem Sony 505 alles nur als PDF.
Ich passe die PDFs natürlich an. Mit entsprechender Schriftgröße brauche ich auch
nicht zu vergrößern. Liest sich wesentlich angenehmer wie ein epub. Die fehlenden Silbentrennung nervt ungemein und dazu kann der 505 keinen Blocksatz. Den Nachteil, dass ich nicht vergrößern kann, nehme ich gerne in kauf. Brauche es nämlich nicht.
Bin damit auch nicht allein. Kenne viele die PDF dem epub, auf ebook Readern, vorziehen.
Und ein epub via rtf in ein pdf umzuwandeln ist nun wirklich kein Problem.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
4 Benutzer
   
Alt 25.03.11, 16:58   #14 (Permalink) Top
Benutzerbild von notimp
Mitglied seit: Sep 2008
Beiträge: 2.107
notimp ist offline
notimp
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Danke, ist eine nachvollziehbare Erklärung.

Blocksatz sollte möglich sein, wenn du das ePub in Sigil "nachformatierst".

Fehlende Silbentrennung stört auch beim Kindle, kompensiere das aber mit einer kleinen Schriftgröße, und einem kleineen als dem normalen "Rand" (über einen "Hack" (ini umschreiben)).

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Alt 03.04.11, 20:09   #15 (Permalink) Top
Benutzerbild von Yunaleska
Mitglied seit: Apr 2010
Beiträge: 18
Yunaleska ist offline
Yunaleska
Member
 
epub zu pdf umwandeln

hallo, ich find es aber auch gemein das auf einem rumgehackt wird, nur weil man epub umwandeln will. O.o

ich zähle mich da auch dazu, da ich ebooks prinzipiell per nintendo ds lese. da der allerdings immer wieder probleme mit epub's hat wandle ich die in xhtml's um. ja ein weiter weg vom epub dahin, aber lieber diese arbeit als mich ständig rumärgern müssen.

nich jeder hat ein tablet-pc oder nen ebook-reader -.-

aber wenigstens haben hier auch viele mit lösungsvorschlägen geantwortet, ohne blöde kommentare abzugeben. danke an all die freundlichen lösungsvorschläge.

Yunaleska

 

~*Wie kann ich wahrhaftig sein wenn die Zweifel mich zerfleischen?*~
~*Und wie hören und verstehn wenn ewig die Dämonen kreischen?*~
~*Wie soll ich rein und gut sein, wenn der Teufel in mir wohnt?*~
~*Wie soll ich aufrecht leben wenn ich weiss, dass es nicht lohnt?*~
Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
10 Benutzer
   
Alt 03.04.11, 22:40   #16 (Permalink) Top
Benutzerbild von notimp
Mitglied seit: Sep 2008
Beiträge: 2.107
notimp ist offline
notimp
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Peace, Schwester -

Gegen Umwandeln ist grundsätzlich nichts einzuwenden, es sei denn man wandelt nach pdf und hat auch nur irgendwas anderes mit der Datei vor als

- sie in diesem Layout auszudrucken.
- sie in einer Form zu veröffentlichen in der man nicht möchte, dass sie verändert wird.
(- sie in einem vorbereiteten, extra auf den eigenen eReader zugeschnittenen Layout auf dem eigenen eReader und nur da, darzustellen.)

Was man bei einer Umwandlung eines ePubs in pdf defacto macht ist die ganze Arbeit die jemand in die Formatierung eines Buches gesteckt hat wegzuwerfen - und anstatt dem Layout nur noch ein Bild vom Layout (und eine unglaublich schlecht formatierte txt Datei im Hintergrund (an der sich die Suchfunktion zu schaffen macht, und die zum Einsatz kommt, wenn man etwas aus dem pdf "herauskopiert") zurückzubehalten, sodass - sofern man auch nur irgendetwas am Layout ändern möchte - man wieder bei "null" anfängt.

Grunde am Layout etwas zu ändern, können bereits in der Accessibility (zB Leute mit Sehbehinderungen) liegen - also brauchen wir über sie nicht mal diskutieren, sie sind wichtig.
-

Der Verglich von Sportwagen gegen Trabi tauschen (zumindest wenns um Bücher geht) kommt daher nicht von irgendwoher. Ein ePub in ein pf zu wandeln - ohne einen der drei oben genannten Anwendungszwecke zu verfolgen ist schlichtweg: Ignoranz.

Es nicht besser wissen, oder es nicht besser wissen wollen - der Vorschlag kommt dann von Leuen die das gerne so hätten, weil sie das Dateiformat schon mal gehört haben, und weil sie auf sowas bereits mal doppelgeclickt haben, und es sind die Leute wegen denen es eine ganze Phalanx an "schreiben in einer Pdf" Programmen gibt die im Grunde nichts anderes als Bildbearbeitungsprogramme sind - kostenpflichtig in den meisten Fällen, weil sie auf den ungebildeten User abzielen, und es sind die Leute wegen denen es in jeder guten OCR Software (das sind dann die Dinger mit denen man eine pdf wieder in ein bearbeitbares Format bekommt, wenn man 20 Minuten bis Stunden in ein Dokument steckt) zumindest einen "Fake it" Modus haben, in dem die pdf "supertoll" aussieht, und plötzlich ein Word Dokument geworden ist - das kennt der User. Was er dann nicht mehr kennt sind diese komischen Kästchen in denen jeder einzelne Satz im Dokument positioniert ist - und wenn er dann tatsächlich was abändern muss, fragt er sich, warum das nicht mehr geht - wobei es meistens so und so nur ein Wort, oder ein Name ist - den die Sekretärin ausbessern muss, ... Und dafür reichts dann gerade noch -

Die professionellen OCR Softwarepakete machen ihr Geld mit der Lizensierung an Firmen in Bulk, und ich wette viel darauf, dass dort 99% der Nutzer weniger als 1% des Funktionsumfanges nutzen, geschweige denn verstehen. Dass die Softwarepakete dennoch mal für mal besser werden ist angesichts dessen bereits nahezu ein Wunder - bzw. Hut ab vor dem Idealismus der Produktentwickler.

Ein weiter Punkt ist, dass pdf - bereits per Definition das "elektronische Papier" des Paperless Office ist, und bereits in der Anlage soviel "zum Ausdrucken konzipiert" Balast mitschleppt - dass wir seit nunmehr einem Jahrzehnt darüber whinen, dass das "paperless Office" nicht funktioniert - aber uns immer noch auf das falsche Format stützen.

Dazu kommt das enorme Sicherheitsrisiko das pdf Dateien Darstellen, da der Standard vollkommen ohne Sicherheits-"Angle" entwickelt worden ist, und mit der Zeit immer mehr Funktionen integriert bekommen hat, aber auch da die verbreitetste Software zum "Lesen" schlichtweg lausig ist, und, und, und -

Beispiel gefällig? Die aktuelle mySQL injection Attacke von der gerade 40k Webseiten betroffen sind verwendet als Security Breach zur Infektion der "Opferrechner" - genau, einen pdf exploit.
-

Und jetzt gehen einige Intelligente Leute her, setzen sich zusammen und überlegen sich, wie das elektronische Buch der Zukunft auszusehen hat. Und treffen dabei einige Gute Entscheidungen, vor allem darin, dass es sich dabei um einen offenen, nicht nur maschinenlesbaren Standard handeln muss um sicherzustellen, dass das Format mehr als nur 10 Jahre überlebt und von Haus aus nicht die Limitationen alter Standards hat -

und dann hat der Enduser nichts besseres zu tun, als dieses Format (das ja nun mal wirklich einfach ein nicht mal sonderlich komplexes html file ist) wieder ins pdf Format "auszudrucken".
-

Kurzgefasst, und das ist meine ernste Meinung - ePub in pdf "Umwandler" ist die neue Generation der "Internetausdrucker > Wiedereinscanner > und per eMail Versender".

Und wenn es Leute gibt die sich als solche outen - tja...

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
3 Benutzer
   
Alt 04.04.11, 10:50   #17 (Permalink) Top
Benutzerbild von Malli1958
Mitglied seit: Aug 2009
Beiträge: 1.215
Malli1958 ist offline
Malli1958
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Zitat:
Und jetzt gehen einige Intelligente Leute her, setzen sich zusammen und überlegen sich, wie das elektronische Buch der Zukunft auszusehen hat. Und treffen dabei einige Gute Entscheidungen, vor allem darin, dass es sich dabei um einen offenen, nicht nur maschinenlesbaren Standard handeln muss um sicherzustellen, dass das Format mehr als nur 10 Jahre überlebt und von Haus aus nicht die Limitationen alter Standards hat -
Das elektronische Buch der Zukunft basierend auf einem uralten Standard? Oder ist jetzt html etwas ganz Neues? Epub ist doch nichts anderes als eine auf die Schnelle verbrochene Notlösung. Wenn man sich wirklich Gedanken gemacht hätte, wäre vielleicht ein wirklich innovatives neues Format herausgekommen. Das dann das ebook-Format geworden wäre. Aber nein man nimmt etwas uraltes, schon bestehendes. Macht nicht so viel Arbeit und befreit einen von kreativen Denken.
Epub ist in seinen Layout-Fähigkeiten extrem eingeschränkt. Es beherrscht noch nicht einmal so etwas simples wie Trennstriche und das verkaufst du mir hier als das Format der Zukunft. Kindle von Amazon beherrschen epub noch nicht einmal und es ist sehr fraglich ob die es bei ihren Readern jemals implentieren werden. Soviel zum Thema Standard.

Auch pdf ist weder was Halbes noch was Ganzes. Das trifft aber auf alle gängigen ebook-Formate zu. Jetzt hätte die Möglichkeit bestanden was wirklich neues zu schaffen, stattdessen werden alte Hüte ausgegraben.
Vielleicht reicht dir ja epub, mich hat es nur maßlos enttäuscht. Daran ändert auch nicht das Loblied, dass du darauf singst. Die Ansprüche sind halt unterschiedlich.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
8 Benutzer
   
Alt 04.04.11, 11:08   #18 (Permalink) Top
Benutzerbild von notimp
Mitglied seit: Sep 2008
Beiträge: 2.107
notimp ist offline
notimp
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Habe überlegt es in den Rant auch noch irgendwie zu integrieren, es dann aber gelassen.

ePub ist ein gutes Format. Weil es sich an Webstandards orientiert (Langlebigkeit), es simpel aber funktional ist, und es "gerade mal" die Eigenheiten eines "Papierbuchs" auf dem digitalen Sektor reproduziert.

Wenn man darauf setzt, dass die Zukunft des digitalen Lesens in "Multimedia" liegt, dann ist es in der Tat "ein Übergangsformat" (das keinen der genannten Nachteile von pdfs aufweist), wenn nicht, dann wird es uns länger erhalten bleiben.

Dass man das Fotmat im allergrößten Notfall mit einem zip Programm und einem Browser wieder "lesbar" macht, ist sein größter Vorteil. Wenn ich die gesamte Literatur der Menschheit in ein Dateiformat packe, dann bitte in eines das leicht les- und konvertierbar bleibt. Dass der DRM Layer das in vielen Fällen verhindert, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren, aber die Hersteller sehen "digitale Ware" so und so viel lieber in einem "Verleihmodell".

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
3 Benutzer
   
Alt 04.04.11, 11:37   #19 (Permalink) Top
Benutzerbild von Malli1958
Mitglied seit: Aug 2009
Beiträge: 1.215
Malli1958 ist offline
Malli1958
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Im Großen und Ganzen gebe ich dir ja recht aber....

Für mich sollte drin sein was auch draufsteht. Ein ebook sollte so konzipiert sein das
es seine Hauptaufgabe sehr gut erfüllt und diese ist auf auf entsprechenden Readern ein gutes Bild abzugeben. Alles andere ist für mich zweit- und drittrangig.
Alle gängigen Formate sind zur Zeit eine halbgare Lösung. Der Einfachheithalber hat man halt html genommen. Hat den großen Vorteil das damit fast jedes Gerät klarkommt, brauchte mir nicht großartig den Kopf zu zerbrechen um was komplett Neues auf die Beine zu stellen. Für mich ist eine große Chance verpasst worden, wirklich innovativ zu werden.
Epub wird uns allerdings noch lange erhalten bleiben, befürchte ich.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
2 Benutzer
   
Alt 04.04.11, 12:33   #20 (Permalink) Top
Benutzerbild von notimp
Mitglied seit: Sep 2008
Beiträge: 2.107
notimp ist offline
notimp
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Dito, wird Iterationen geben - aber wenn die Verlage erst mal einschulen...

Ich persönlich finds ok, wenn die "Innovationsschiene" auf den App Sektor ausgeglagert wird.

Es muss halt noch eine Möglichkeit gefunden werden Social Sharing (von einzelnen Textpassagen) einzubinden - aber möglicherweise gehts wirklich über eine ausgelagerte Umgebung und muss nicht teil des Formates sein...

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Alt 04.04.11, 13:52   #21 (Permalink) Top
Benutzerbild von 55drei12
Mitglied seit: Jan 2010
Beiträge: 33
55drei12 ist offline
55drei12
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Zitat:
Zitat von Malli1958 Beitrag anzeigen
Ein ebook sollte so konzipiert sein das
es seine Hauptaufgabe sehr gut erfüllt und diese ist auf auf entsprechenden Readern ein gutes Bild abzugeben. Alles andere ist für mich zweit- und drittrangig.
Ich weiß jetzt nicht, was Du mit "gutes Bild abgeben" meinst. Meiner Definition nach wäre das möglichst nah am Printprodukt (Erkennbare Kapitelüberschriften, Einrücken der ersten Absatzzeile, Blocksatz des Haupttextes, evtl. Sonderformatierungen wie z.B. kursiv, fett, etwas größer/kleiner als der Haupttext, dann und wann ein Bildchen etc.)
Das kann HTML + CSS doch alles.
Die einzigen Punkte, die mir einfallen, bei denen HTML an seine Grenzen stößt sind fehlende Silbentrennung (schade, aber nicht der Weltuntergang) und keine Möglichkeit zur Darstellung von mathematischen Formeln (bei Romanen zu 99,9 % uninteressant).
Probleme gibt es natürlich auch bei Fußnoten (zumindest habe ich noch kein ePub gelesen, in dem das Fußnotenproblem "schön" gelöst wurde.

Zitat:
Zitat von Malli1958 Beitrag anzeigen
Alle gängigen Formate sind zur Zeit eine halbgare Lösung. Der Einfachheithalber hat man halt html genommen. Hat den großen Vorteil das damit fast jedes Gerät klarkommt, brauchte mir nicht großartig den Kopf zu zerbrechen um was komplett Neues auf die Beine zu stellen. Für mich ist eine große Chance verpasst worden, wirklich innovativ zu werden.
Epub wird uns allerdings noch lange erhalten bleiben, befürchte ich.
Was Du als verpasste Chance siehst, sehe ich als Riesenvorteil.
Wenn man sich vorstellt, eBooks müssten in einer neuen "Programmier-Sprache" geschrieben werden, hätten die Verlage wirklich ein Argument für ihre eBook-Preise.
Erklärung:
Nahezu jeder, der in einem Forumsbeitrag mal etwas fett oder kursiv haben wollte, kennt die entsprechenden Befehle dafür (....das kriegt selbst meine Freundin hin...) - dementsprechend braucht man keine gut ausgebildeten und teuren Fachkräfte für die Erstellung eines eBooks.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Alt 04.04.11, 16:32   #22 (Permalink) Top
Benutzerbild von notimp
Mitglied seit: Sep 2008
Beiträge: 2.107
notimp ist offline
notimp
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Fussnoten müssen vom ePub Standard behandelt werden (aktuell sind es einfach Links am Buch, bzw Kapitelende, was nicht mal schlecht ist, es gehört aber imho in den Standard aufgenommen), mathematische Formel sollten ebenfalls in den Standard integriert werden, einfach um das Gebiet "Buch" umfassender abdecken zu können. Es gibt bereits Standards in der Formelschreibung "am Rechner" - diese gehören einfach integriert.

Silbentrennung ist eine Aufgabe der Reader und unabhängig vom ePub Standard anzugehen.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Alt 04.04.11, 17:07   #23 (Permalink) Top
Benutzerbild von Malli1958
Mitglied seit: Aug 2009
Beiträge: 1.215
Malli1958 ist offline
Malli1958
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Zitat:
(Erkennbare Kapitelüberschriften, Einrücken der ersten Absatzzeile, Blocksatz des Haupttextes, evtl. Sonderformatierungen wie z.B. kursiv, fett, etwas größer/kleiner als der Haupttext, dann und wann ein Bildchen etc.)
Was du hier erwähnst ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Wenn es das noch nicht einmal könnte gute Nacht. Ich beschäftige mich nun seit 10 Jahren mit ebooks und habe 2001 meine ersten ebooks selbst erstellt. Damals gab es eigentlich nur pdf als Ausgangsprodukt. Was man alleine mit Word mit Kapitelüberschriften und Initialen veranstalten kann ist schon gut. Von InDesign will ich erst gar nicht reden. Vieles ist davon als ebook auf einem Reader nicht machbar aber gehen würde vieles.

Die fehlende Trennstriche sind für mich ein gravierender Nachteil. Weil ein Text auf den kleinen 6" Zoll Displays übel zerrissen werden kann. Was ich eigentlich als schlechten Witz empfinde, da bei html sehr wohl Trennstriche möglich sind; Stichwort Soft-Hyphenation (weicher Trennstrich).
Es gibt Hersteller die dies bei ihren Readern als zusätzlich Funktion bereitstellen. (Pocketbook Pro)
Wieder ein Hinweis darauf das epub mehr oder weniger auf die Schnelle hingeschludert wurde.
Dies ist nur meine persönliche Meinung und erhebt keinen Anspruch auf Gemeingültigkeit. Jeder hat dazu seine eigene Meinung und meine ist gegenüber dem epub größtenteils negativ.

Zitat:
Was Du als verpasste Chance siehst, sehe ich als Riesenvorteil.
Wenn man sich vorstellt, eBooks müssten in einer neuen "Programmier-Sprache" geschrieben werden, hätten die Verlage wirklich ein Argument für ihre eBook-Preise.
Worin da ein Riesenvorteil besteht ist für mich nicht nachvollziehbar.
Die Kosten sind es bestimmt nicht. Ein weltweiter Standard wäre verteilt auf die einzelnen Verlage, die Kosten pro ebook wahrscheinlich im Promillebereich anzusiedeln.
Nur ist die Wahrscheinlichkeit das sich ein solcher Standard durchsetzen würde eher klein.

Da kommen wir zu einem weiteren Problem. Epub ist nicht der Standard. Da mischt Amazon noch kräftig mit. Als Weltmarktführer in Sachen Buchverkauf, ist der Einfluss nicht zu unterschätzen. Sollte sich Amazon mit den deutschen Verlagen einigen und sein eigenes Kindle-Format durchsetzen, kann es in Bezug auf epub noch lustig werden.

Deshalb bleibe ich auch dabei, alle ebooks, zumindest für mich, in ein dem Reader angepasstes pdf umzuwandeln.

Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
2 Benutzer
   
Alt 04.04.11, 18:13   #24 (Permalink) Top
Benutzerbild von Yunaleska
Mitglied seit: Apr 2010
Beiträge: 18
Yunaleska ist offline
Yunaleska
Member
 
epub zu pdf umwandeln

also ich muss ehrlich sagen eure disskussion darüber welches format für ebooks wohl das bessere ist finde ich sehr ... aufschlussreich. ich kann epubs nix abgewinnen, ausser mehr arbeit für mich, da sie mir nur sehr selten was nützen. wie schon geschrieben kommt es auf ne bestimmte einstellung an (die irgendwie keiner genau betiteln kann) damit ich sie nutzen kann wie sie sind. und auf gut glück versuchen -> nein danke.

html is doch ne feine sache. das bekomme sogar ich hin ^^ wäre ich also sehr dafür.

das einzige aufschlussreiche an der diskusion war ein satz von notimp:

Zitat:
Dass man das Fotmat im allergrößten Notfall mit einem zip Programm und einem Browser wieder "lesbar" macht, ist sein größter Vorteil.
das hat mich doch auf die schlaue idee gebracht diese scheusslichen epub dateien zu entpacken und zu sehen was passiert. da mir die lösungsvorschläge mit calibre und adobe digital nix genützt haben. und hey ich bekomm doch tatsächlich was lesbares aus den dateien zwar erst alles wieder in eine datei verfrachten (in dem fall word) und in pdf drucken ... schon komm ich doch mit meinem umwandelmarathon weiter.

danke dafür

und ich bin der meinung, wenn man doch ein einheitliches format für ebooks haben will, dann doch auch bitte nur die einstellungen so das sie in JEDEM gerät lesbar sind. is ja total unnütz und lästig wenn du die datei für jedes gerät einzeln umwandeln müsstest ... insofern finde ich html (oder in meinem falle xhtml) echt vorteilhaft, da das auf allen meinen geräten funktioniert und ich sogar ein paar grundkenntnisse über die datein mitbringen kann

und nun danke fürs zulesen ^^

lg Yunaleska

 

~*Wie kann ich wahrhaftig sein wenn die Zweifel mich zerfleischen?*~
~*Und wie hören und verstehn wenn ewig die Dämonen kreischen?*~
~*Wie soll ich rein und gut sein, wenn der Teufel in mir wohnt?*~
~*Wie soll ich aufrecht leben wenn ich weiss, dass es nicht lohnt?*~
Mit Zitat antworten Beitrag melden
Danke
3 Benutzer
   
Alt 05.04.11, 03:33   #25 (Permalink)
Benutzerbild von uluhara
Mitglied seit: May 2010
Beiträge: 37
uluhara ist offline
uluhara
Member
 
epub zu pdf umwandeln

Hallo

wie einige vielleicht schon mitbekommen haben versuche ich mich ja zur Zeit auch wal wieder an der "in-Form-Bringung" meiner digitalen Texte - siehe Thread "Word - HTML - EPUB Umwandlung - Brauche Hilfe" - im Moment mit sehr viel Frust - Sonntag habe ich wütend abgebrochen ...

epub ist für mich auch mit sehr viel Frust versehen - das mag aber auch zum großen Teil an meinem Reader liege - deshalb von mir hier eine kleine Zwischenfrage: gibt es Reader die epub im Blocksatz können?

Mein Sony PRS-505 kann es nicht, und ich hasse Flattersatz --- außerdem schweben da neben dem Text immer so kleine Seitenzahlen ... scheußlich !

Gruß,

Uluhara

Mit Zitat antworten Beitrag melden
   
Antwort


 

Ähnliche Themen
Thema Forum
Problem beim umwandeln von PDF in Epub mit Calibre eBook Pub


Themen-Optionen



Jetzt registrieren


Registrieren | Moderatoren | Impressum | Nutzungsbedingungen

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:00 Uhr.

All trademarks are the property of their respective owners.
Copyright ©2008 - 2014 BoerseBZ